Wild- und Wanderpark

Expedition ins Tier- und Pflanzenreich

Inmitten der reizvollen Landschaft des Nordsaarlandes erschließt sich dem Besucher das gemeindeeigene Wildgehege mit einem ausgedehnten Spazier- und Wanderwegenetz.


Ein reicher Bestand an Rotwild, Hirschen und Damwild erfreut die Gäste.
Kennen Sie Nasenbärchen? Die quirligen Kerlchen, die zur Familie der Kleinbären gehören, können Sie im Wild- und Wanderpark nahe dem Ortsteil Rappweiler-Zwalbach bestaunen. Hier treffen Sie auch Auerochsen, Wisente, Ziegen und viele andere Haus- und Wildtierarten.


Der Park ist täglich bei freiem Eintritt von 9:00 Uhr bis eine Stunde vor Sonnenuntergang geöffnet.

Informationszentrum des Naturparks Saar-Hunsrück

Im Eingangsbereich befindet sich das Informationszentrum des Naturparks Saar-Hunsrück. Neben umfangreichen Informationen bietet dieses Zentrum eine Dauerausstellung, die besonders für Schulklassen attraktiv gestaltet ist.


Waldgasthof Wildpark

Der Waldgasthof Wildpark lädt zum Verweilen ein. Genießen Sie die familiäre Atmosphäre und die große Sommerterrasse mit einem herrlichen Ausblick über den Hochwald bis hin zur französischen Grenze.


Wandern

Der Wild- und Wanderpark ist an zwei Premiumwanderwege angebunden. So liegt der Startpunkt des Zwei-Täler-Wegs am Parkplatz des Wild- und Wanderparks. Bei dieser Rundtour wandert man entlang des Rotwildgeheges. Eine ebenfalls schöne Aussicht auf das Rot- und Damwild erhält man beim Wandern über den Fernwanderweg Saar-Hunsrück-Steig.


Nähere Informationen zum Wild- und Wanderpark erfahren Sie beim


Naturpark Saar-Hunsrück
Informationszentrum
Tel.: 0 68 72 / 92 12 61
E-Mail: info@naturpark.org

sowie bei der

Hochwald-Touristik
Weiskirchen
Tel.: 0 68 76 / 7 09-37
E-Mail: hochwald-touristik@weiskirchen.de