Kontakt

Amt für öffentliche Ordnung und Soziales

- Reisepass -

 

Reisepass

Möchten Sie als Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes eine Auslandsreise außerhalb des Geltungsbereichs des Personalausweises antreten, sind Sie verpflichtet, einen gültigen Pass mitzuführen. Gemäß § 1 Abs. 3 des Passgesetzes darf niemand mehrere gültige Pässe der Bundesrepublik Deutschland besitzen. 

Ausnahme: Zweitpässe werden nur bei Vorliegen eines berechtigten Interesses und für eine maximale Gültigkeit von sechs Jahren ausgestellt. Eine Glaubhaftmachung durch entsprechende Nachweise ist erforderlich. 

Sollte die übliche Bearbeitungszeit von 2 bis 3 Wochen für die Ausstellung eines Reisepasses zu lange sein, können Sie einen Express-Reisepass beantragen (der innerhalb 72 Stunden bzw. 3 Werktagen produziert und geliefert wird). Zusätzlich zur Gebühr müssen Sie die Kosten der Expresssendung in Höhe von 32,- € zahlen. Eine Glaubhaftmachung ist erforderlich. 

Für Vielreisende besteht die Möglichkeit sich einen 48-seitigen Reisepass ausstellen zu lassen (Gebühr: 82 €). 

Reisepässe werden mit einem Chip ausgestattet, auf dem biometrische Gesichtsmerkmale vom Lichtbild gespeichert sind. Zusätzlich werden Ihre Fingerabdrücke im Chip gespeichert. Fingerabdrücke sind ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr zu speichern. 

Prüfen Sie rechtzeitig vor einer Auslandsreise, ob Ihre Ausweisdokumente noch gültig sind. 

Zur persönlichen Beantragung benötigen Sie folgende Unterlagen:

- alter Personalausweis/Reisepass

- Kinderreisepass (soweit bisher kein Personalausweis/Reisepass vorhanden)

- ein aktuelles biometrisches Passfoto

- Geburtsurkunde 

 

bei Minderjährigen

- die persönliche Vorsprache des Kindes ist erforderlich

- Einverständniserklärung der Eltern*

- Sorgerechtsbeschluss bei Alleinerziehenden

 

Gültigkeit: bis zum 24. Lebensjahr:   6 Jahre 

           ab dem 24. Lebensjahr:  10 Jahre

 

Gebühr:         bis zum 24. Lebensjahr:  37,50 Euro 

        ab dem 24. Lebensjahr:  60,00 Euro 

 

Reisepass im Expressverfahren

Die Herstellung und Lieferung eines Reisepasses dauert ca. 2 bis 3 Wochen. Sollte dies zeitlich nicht genügen und benötigen Sie früher einen Reisepass, kann dieser im Express-verfahren bestellt werden. Der Reisepass wird dann i. d. R. innerhalb von 72 Stunden 

(3 Werktagen) geliefert (sofern die Beantragung bis um 11:00 Uhr morgens erfolgt). 

Zusätzliche Gebühren für die Expresslieferung des Reisepasses betragen 32,- €.

 

Vorläufiger Reisepass

Die Ausstellung eines vorläufigen Reisepasses ist möglich, wenn ein (Express-)Reisepass bis zum erstmaligen Gebrauch nicht rechtzeitig ausgehändigt werden kann und der dringende Bedarf durch Vorlage von Nachweisen glaubhaft gemacht wird.

Gültigkeit: maximal ein Jahr (§ 1 Abs. 2 Nr. 1.2.3 PassVwV). 

Zur persönlichen Beantragung benötigen Sie folgende Unterlagen:

- alter Personalausweis/Reisepass

- Kinderreisepass (soweit bisher kein Personalausweis/Reisepass vorhanden)

- ein aktuelles biometrisches Passfoto

- Geburtsurkunde 

 

bei Minderjährigen

- die persönliche Vorsprache des Kindes ist erforderlich

- Einverständniserklärung der Eltern*

- Sorgerechtsbeschluss bei Alleinerziehenden

Gebühr:   26,- €

 

Vordruck "Einverständniserklärung" für die Ausstellung von Ausweispapieren

 

Ansprechpartner

Name:

Telefonnummer:

Faxnummer:

E-Mail:

Rathaus:

Glaub, Stefanie

0 68 76 / 709 - 216

0 68 76 / 709 - 166

ema@weiskirchen.de 

1. OG Zimmer 1.09

Name:

Telefonnummer:

Faxnummer:

E-Mail:

Rathaus:

Vogel, Melanie

0 68 76 / 709 - 217

0 68 76 / 709 - 166

ema@weiskirchen.de

1. OG Zimmer  1.10