Abrechnung des Grundwasserentnahme-Entgeltes für das Wirtschaftsjahr 2018



Wie Ihnen bereits in der 7. Ausgabe des Amtlichen Bekanntmachungsblattes für das Jahr 2018 mitgeteilt wurde, musste aufgrund einer Änderung des Saarländischen Grundwasserentnahmeentgeltgesetzes die Wasserwerks-Abgabenordnung geändert werden.

Dies führt nunmehr dazu, dass durch den Abgabepflichtigen für jeden bezogenen m³ Frischwasser ein Grundwasserentnahmeentgelt von 0,10 €/m³ zu entrichten ist.  
Gewerbetreibende, die bisher mit den Entgeltsatz von 0,07 €/m³ belastet wurden, zahlen nunmehr ebenfalls den Gebührensatz von 0,10€/m³.

Die finanzielle Abwicklung für das Wirtschaftsjahr 2018 erfolgt nunmehr mit der Jahresverbrauchsabrechnung. Pro bezogenem m³ Frischwasser wird zusätzlich ein Entgelt von 0,10 €/m³ erhoben, welches in einer separaten Zeile auf dem Gebührenbescheid ausgewiesen wird.

Da für dieses Entgelt im Jahr 2018 keine Vorauszahlungen erhoben wurden, wird dieser Umstand mit Sicherheit dazu führen, dass die überwiegende Zahl an Haushalten mit einer moderate Nachzahlung zu rechnen hat. Für das Wirtschaftsjahr 2019 wird das Grundwasserentnahmeentgelt in den Vorauszahlungen berücksichtigt und in einer separaten Zeile ausgewiesen. Dies wird dazu führen, dass sich bei gleichbleibendem Verbrauch die Vorauszahlungen für die Wassergebühr leicht erhöhen werden.

Für weitere Rückfragen stehen Ihnen diesbezüglich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gemeindewasserwerkes telefonisch (06876 – 709-527 bzw. -533) oder per Mail (wasserwerk@weiskirchen.de) gerne zur Verfügung.