Newsdetail

Birnenernte in der Mostbirnenallee Weierweiler durch den Arbeitskreis Mostbirnenallee Weiskirchen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, werte Gäste,

im Februar 2004 wurden zwischen den Ortsteilen und Naturparkdörfern Thailen und Weierweiler seitens des Arbeitskreises (AG) Mostbirnenallee eine „Mostbirnenallee“ gepflanzt. Gerade Alleen mit Obstbaumbeständen stellen heute ein bedeutendes Gestaltungselement in der Landschaft dar. Früher konnte man sich Dörfer und Straßen ohne Bäume nicht vorstellen. Leider gehen Obstbaumbestände auch bei uns immer mehr zurück, was sehr bedauernswert ist.

Weiterhin erfolgte zwischen der Gemeinde und dem AG Mostbirnenallee eine Vereinbarung, wonach besagter Arbeitskreis die gesamte Pflege und Unterhaltung der „Mostbirnenallee“ übernimmt. Folgerichtig kam fortan die alljährliche Obsternte auch dem AG Mostbirnenallee zugute.

Seither werden zur alljährlichen Erntezeit die Birnen aus der „Mostbirnenallee“ durch die Mitglieder des Arbeitskreises geerntet.

Dieses Jahr hatte die AG Mostbirnenallee ins Auge gefasst, Sortenbrand einer seltenen frühreifen Birnensorte herzustellen. Hierfür wurde 3 Bäume mit gutem Behang ausgewählt. Auch wurde einem Sortengarten Musterfruchtproben zugesagt. Kurz vor der Ernte waren alle 3 Bäume der Früchte von Unbekannten entledigt worden, keine Birne war mehr vorzufinden. Dies ist nicht nur sehr bedauerlich sondern stellt den Strafbestand des Diebstalls dar, gerade auch weil die alljährliche Birnenernte den Lohn, für das ehrenamtliche Engagement des Arbeitskreises für die Pflege und Unterhaltung der Mostbirnenallee, darstellt.

Sie liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, werte Gäste, rufe ich auf, diesem Birnenbestand, im Sinne eines gedeihlichen Miteinanders, besonderes Augenmerk zu schenken!

Sollte Ihrerseits in Zukunft Interesse an diesen Birnen bestehen, setzen Sie sich bitte mit den Mitgliedern des AG Mostbirnenallee in Verbindung.

Im Namen unserer Gemeinde bedanke ich mich bei dem AG Mostbirnenallee für die alljährliche Pflege und Unterhaltung der „Mostbirnenallee“, verbunden mit dem Wunsch, dass der AG auch zukünftig diese Arbeiten übernimmt.


Wolfgang Hübschen,Bürgermeister