Informationsmaterial zur saarländischen Impfstrategie

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

heute wende ich mich an alle Seniorinnen und Senioren in unserer Gemeinde, die das 80igste Lebensjahr vollendet haben bzw. in den nächsten Monaten vollenden werden!
Die Corona-Pandemie stellt uns alle seit Monaten vor große Herausforderungen. Aus diesem Grund möchte ich Ihnen ein Schreiben des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie vom 08.01.2021 zur Impfstrategie des Saarlandes nachfolgend anhand geben:

„Nur wenn möglichst viele Bürgerinnen und Bürger geimpft sind, können wir die Folgen des Virus beherrschen. Die Impfung kostet Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, nichts.
Zurzeit steht nur eine begrenzte Zahl an Impfdosen zur Verfügung. Daher müssen Menschen, die besonders gefährdet sind, zuerst geimpft werden. Dabei handelt es sich vor allem um Personen, die älter als 80 Jahre sind. Daher wende ich mich mit diesem Schreiben an Sie.
Damit die Impfungen möglichst reibungslos ablaufen, muss für jede Impfung vorher ein Termin gebucht werden. Eine Impfung besteht aus zwei Teilen. Daher werden immer zwei Termine vergeben (Erstimpfung & Zweitimpfung). 
Sie brauchen für die Anmeldung Ihre persönlichen Daten, also Name, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer und, nur falls vorhanden, die E-Mail-Adresse.

Sie können einen Termin zur Impfung über das Internet oder telefonisch buchen:

1.    Wenn Sie einen Termin über das Internet buchen wollen, besuchen Sie die Internetseite www.impfen.saarland.de. Dort finden Sie weitere Informationen.
2.    Wenn Sie telefonisch einen Termin buchen wollen, rufen Sie die 0681 501 4422 oder die 0800 9991599 an.
 
Da vermutlich einige von Ihnen keinen Internetzugang besitzen, wird im Folgenden die telefonische Anmeldung beschrieben. Wenn Sie Angehörige oder Nachbarn haben, bitten Sie sie diese, Ihnen zu helfen. Ich empfehle Ihnen auch, mit Ihrem Hausarzt über die Impfung zu sprechen.

Wenn Sie einen Termin telefonisch buchen möchten, kommen Sie zu einem Auswahlmenü. Hier gibt es drei Möglichkeiten:

o    Nummer 1: Antworten rund um das Thema Corona
o    Nummer 2: Antworten rund um das Thema Impfen
o    Nummer 3: Anmeldung zum Impfen

Um einen Termin für sich oder einen Angehörigen zu buchen, wählen Sie bitte Nummer 3 und folgen Sie den Anweisungen am Telefon.

Sie müssen angeben, dass Sie zu der Gruppe von Menschen über 80 Jahren gehören. Sie müssen auch wählen, in welchem Impfzentrum Sie gerne einen Termin vereinbaren würden. Alle Impfzentren sind barrierefrei.

Die Terminvergabe hängt von der vorhandenen Impfstoffmenge und der Kapazität der Impfzentren ab. Es kann deshalb unter Umständen etwas Zeit in Anspruch nehmen, bis Sie ein Terminpaar (Erst & Zweitimpfung) erhalten. Eine Woche vor Ihrem Impftermin bekommen Sie eine Bestätigung Ihres Termins. Können Sie den Termin nicht wahrnehmen, können Sie telefonisch oder über das Internet eine Umbuchung anfordern.

Wichtige Informationen zur Impfung
Zur Impfung selbst bringen Sie bitte Ihren Personalausweis, Ihre Krankenversicherungskarte, Ihren Impfpass und Ihre Terminbestätigung mit.
Als impfberechtigte Person können Sie sich zu den barrierefreien Impfzentren von jemandem begleiten lassen. Vor Ort stehen Leihrollstühle zur Verfügung. 
Im Anschluss an Ihre Impfungen erhalten Sie eine Impfbescheinigung für Ihren Impfpass, welche dann im Anschluss dort eingeklebt wird. Wenn Sie keinen Impfpass haben, wird Ihnen die Impfbescheinigung stattdessen in Papierform ausgehändigt.“

Gerne können Sie sich bei Rückfragen zur Impfstrategie des Gesundheitsministeriums an die Gemeinde Weiskirchen wenden. Hierzu hat unsere Gemeinde eine 

eigene Hotline: 06876 /709—534 sowie eine
eigene E-Mail: impfen@weiskirchen.de

eingerichtet.

Wir werden versuchen, Ihnen hinsichtlich Ihres Anliegens im Rahmen unserer Möglichkeiten weiterzuhelfen.
Sollten Sie keine Möglichkeit haben das Impfzentrum mit dem Auto zu erreichen, dann nutzen Sie bitte den Service des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Merzig-Wadern. Hier ist eigens eine Hotline: 06861 / 934918 angelegt.
Weiteres Informationsmaterial zur Impfstrategie finden Sie im Anhang!
Zusätzlich wird dem vorgenannten Personenkreis das veröffentlichte Schreiben des Gesundheitsministeriums zusammen mit den Informationen in den Briefkasten zugestellt.

Scheuen Sie sich nicht unser Hilfsangebot anzunehmen.

Ihr

Wolfgang Hübschen, Bürgermeister 


Anfahrtsskizze Impfzentren 
FAQs zum Thema Impfen
Flowchart zur Terminbuchung