Bürgermeister Werner Hero scheidet nach 16 Jahren aus seinem Amt als Bürgermeister aus

Nach 16 Jahren legt Werner Hero sein Amt als Bürgermeister nieder und geht in den wohlverdienten Ruhestand

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 01. Oktober 2002 habe ich meinen Dienst als Bürgermeister der Kur- und Tourismusgemeinde Weiskirchen angetreten und über 16 Jahre dieses verantwortungsvolle, aber nicht immer einfache Amt ausgeübt. Einmal kommt der Tag Abschied zu nehmen, Abschied von den vielen Aufgaben und der Verantwortung. Viele Gedanken haben mich in den letzten Tagen und Wochen beschäftigt, geht doch für mich ein wichtiger Lebensabschnitt zu Ende, nämlich die aktive Teilnahme an der Gestaltung der Kommunalpolitik in unserer Gemeinde.

Die Organe einer Gemeinde sind der Bürgermeister und der Gemeinderat. Wie in meiner damaligen Antrittsrede als Neubürgermeister der Gemeinde Weiskirchen angeführt, halte ich die kommunale Selbstverwaltung für „die Grundsäule unseres demokratischen Systems“ und bekunde meinen Respekt vor dem Rat der Gemeinde Weiskirchen, weiß ich um seine politische Verantwortung und seine Zuständigkeiten.

Zusammen mit dem Rat hatte ich viele Entscheidungen zu treffen, obgleich wir nicht immer einer Meinung waren. Aber dies gehört meines Erachtens nach auch zu einer Demokratie dazu, dass man nicht immer einer Meinung ist.

Dennoch haben wir gemeinsam ein Ziel verfolgt, das Gemeindewohl und insbesondere das Wohl der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Weiskirchen.
Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle beim Gemeinderat, als auch den Ortsräten der Gemeinde Weiskirchen für die Zusammenarbeit bedanken.

Mein Dank gilt allen Hilfseinrichtungen und unseren Vereinen, die sich in unserer Gemeinde dem Gemeinwohl verschrieben haben. Ihr Engagement und ihre Jugendarbeit sind vorbildlich. Herzlichen Dank allen, die für die Sicherheit in unserer Gemeinde sorgen, den Freiwilligen Feuerwehren, dem Roten Kreuz und der Polizei.

Den kirchlichen Vertretern ebenso ein herzliches „vergelt´s Gott“.

Ich bedanke mich bei allen Firmen, die in unserer Gemeinde ansässig sind, die einer Vielzahl von Menschen einen Arbeitsplatz und ein gesichertes Einkommen geben sowie unserer Gemeinde Gewerbesteuereinnahmen sichern.

Ein Wort des Dankes gilt natürlich auch meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre Loyalität und jahrelange tatkräftige Unterstützung. Ihr wart ein super Team.

Dank sagen möchte ich ebenso meiner Familie und besonders meiner Frau für die vielfältige Unterstützung. Mein zukünftiges Handeln wird meiner Familie und insbesondere meinen vier Enkelinnen gelten.

Zu guter Letzt möchte ich Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, danken. Danken für das entgegengebrachte Vertrauen während meiner Amtszeit als Bürgermeister der Gemeinde Weiskirchen.

Ich war gerne Bürgermeister, die Türen des Rathauses standen jederzeit und für jeden offen.

Mein Nachfolger, Wolfgang Hübschen, hat sich eben dies auch zur Aufgabe gemacht. Das Rathaus soll auch für ihn ein Haus der offenen Türen sein, ein Ort für alle, die Rat suchen.

Ihm wünsche ich eine glückliche Hand bei der Bewältigung der anstehenden Herausforderungen und schwierigen Aufgaben.

Schenken Sie ihm Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung, damit Weiskirchen auch weiterhin eine lebens- und liebenswerte Gemeinde im Schwarzwälder Hochwald bleibt.

Ihr Werner Hero,
Altbürgermeister