Neues aus dem Rathaus

Neues aus dem Rathaus

Langjährige Blutspender in Weiskirchen geehrt!


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wie in jedem Jahr führte der DRK Ortsverein Weiskirchen-Konfeld die Ehrung langjähriger und treuer Blutspender durch.
Das Organisationsteam für das Blutspendewesen hatte hierzu 25 Blutspenderinnen und Blutspender eingeladen, die mindestens schon zehnmal zum Aderlass gekommen sind. Auch konnten zu diesem Termin wieder zahlreiche Erstspender verzeichnet werden.

Die Spenderinnen und Spender die ausgezeichnet wurden, als auch alle Blutspenderinnen und Blutspender haben mit ihrer Blutspende gezeigt, dass ihnen diese Hilfeleistung eine ständige Verpflichtung ist. Blutspenden ist für sie Herzens- und Ehrensache. Blutspender sind ganz besondere Menschen, den sie übernehmen mit ihrer Blutspende gesellschaftliches Engagement und Verantwortung. Wir wissen nicht wie vielen Menschen sie persönlich durch ihre Blutspende geholfen haben. In jedem Fall ist aber die Aussage richtig, das Blutspender Lebensretter sind. Ich bin sehr froh, stolz und dankbar dafür, dass bei uns in Weiskirchen viele Menschen bereits sind, Blut zu spenden.

Seit mehr als 40 Jahren werden in unserer Gemeinde Blutspendetermine durchgeführt. Die Zahl der Spender nimmt von Jahr zu Jahr zu. Dennoch wären die regelmäßigen Blutspendeaktionen ohne die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Blutspendedienstes Bad Kreuznach als auch des DRK Ortsverbandes Weiskirchen-Konfeld nicht vorstellbar. Ein herzliches Dankeschön für ihre engagierte Arbeit und ein dickes Lob für die die gute Organisation.

Liebe Blutspenderinnen und Blutspender, halten Sie dem Blutspenden weiterhin die Treue und machen Sie viel Reklame für das Blutspenden im Familien- und Freundeskreis.

Ich hoffe weiterhin auf Ihre Mithilfe, „Spenden Sie Blut und retten Sie Leben“!


Wolfgang Hübschen
Bürgermeister





Malteser suchen Ehrenamtliche


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Malteser in Merzig suchen Menschen, die sich ehrenamtlich für geflüchtete Kinder einsetzen möchten und die Schüler der Eichenlaubschule Weiskirchen beim Lernen unterstützen. Die Ehrenamtlichen schenken den Kindern mit Fluchtgeschichte wöchentlich 2-3 Stunden ihrer Zeit und reden, spielen und lernen mit ihnen. Durch die Kommunikation auf Deutsch haben die Kinder spielerisch Gelegenheit ihre Sprachfähigkeit auszubauen und zu erproben. Von den Ehrenamtlichen werden dabei keine erweiterten Grammatikkenntnisse erwartet. Sehr gute Deutschkenntnisse sind ausreichend, um viel zu bewirken und die Kinder während ihrer Schullaufbahn zu unterstützen. Seitens der Malteser werden Fort- und Weiterbildungen für die Ehrenamtlichen, ein umfangreicher Versicherungsschutz sowie ein Nachweis über die Tätigkeit geboten.

Kontakt: Julia Kettenring, Tel.: 0170 5592512, E-Mail: julia.kettenring@malteser.org


Wolfgang Hübschen
Bürgermeister